Die Ausbildung

Technische Assistentin / Technischer Assistent für Informatik ist eine schulische Ausbildung zum Informatiker, die seit 1996 in Roth an der Staatlichen Berufsfachschule angeboten wird.

In zwei Jahren erlernen die Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten und Kompetenzen aus den Bereichen der Systemintegration und Anwendungsentwicklungen, wie z.B.

  • moderne Programmiersprachen (C#, Android)
  • Betriebs- und Netzwerksystemen von Microsoft und Linux
  • Erstellung von statischen und dynamischen Internetseiten (HTML, CSS, PHP)
  • Datenbanksysteme (Access, MySQL)
  • Hardware und Technik von Computersystemen
  • u. v. m.

Ziel der Schule ist es, den Absolventen das nötige Rüstzeug an die Hand zu geben, um auf dem freien Arbeitsmarkt erfolgreich bestehen zu können und den Betrieben in der Region als wertvolle Mitarbeitende zur Verfügung zu stehen.

Auch die Vorbereitung auf die Berufliche Oberschule (BOS) und der Weiterweg an die Universität haben eine große Bedeutung in Roth. Immerhin wechseln etwa 40% der Absolventen an die BOS, um dort ihre Hochschulreife zu erwerben.

Erreicht werden diese Ziele zum einen durch die enge Verbindung theoretischer und praktischer Ausbildungsinhalte. Die umfangreiche technische Ausstattung der Schule bildet hierfür die Basis.

Kooperationen wie mit Microsoft ergänzen diese z.B. um aktuelle Softwarewerkzeuge, welche nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause am heimischen PC zur Verfügung stehen. Dies ermöglicht Schülerinnen und Schülern individuell Erlerntes zu vertiefen, Projekte zu bearbeiten oder eigene Problemlösungen zu entwickeln.

Betriebliche Praktika stellen insbesondere im zweiten Ausbildungsjahr den direkten Kontakt zu Betrieben her und ermöglichen den direkten Übergang zu einem Anstellungsverhältnis nach der Ausbildung.

Weitere wichtige Pfeiler der Ausbildung sind die Förderung der Teamfähigkeit sowie Projekte mit externen Partnern. Jährlich findet ein dreitägiges Teambildungsseminar für die neuen Auszubildenden statt. Hierbei wird mit Mitteln der Erlebnispädagogik das Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Grenzen geschult sowie erlebbar gemacht, dass im Team zusammengearbeitet werden muss, um komplexe Ziele erreichen zu können.

Vielfältig ist die Projektpalette, sei es die Analyse der IT- Sicherheit von Unternehmen im Landkreis Roth oder die Entwicklung von Programmen für öffentliche Einrichtungen und Gemeinden. Im Fokus dieser Projekte steht die Auseinandersetzung der Auszubildenden mit dem Spannungsfeld von Kundenanforderungen, möglichen Lösungswegen und Qualität der erzielten Ergebnisse.

Den Schlusspunkt der intensiven zweijährigen Ausbildung setzt die Staatliche Abschlussprüfung.

Weitere detaillierte Informationen liefert der Lehrplan.